Familienrecht | Glossar Familienrecht | Erbrecht | Arbeitsrecht | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
05.05.2013
Klage gegen Spielplatz 'Döhlauer Pfad'
Die klagenden Anwohner wenden sich vor dem Verwaltungsgericht Berlin gegen den Betrieb des Spielplatzes „Döhlauer Pfad“ in Berlin-Zehlendorf (Lankwitz).
Im Vorfeld des im Jahr 2011 erfolgten Umbaus hatten sich Anwohner erfolglos gegen die geplante Umgestaltung und Vergrößerung des Spielplatzes gewandt; eine Petition beim Abgeordnetenhaus Berlin blieb erfolglos. Die Kläger sind der Ansicht, der Spielplatz sei überdimensioniert und zu attraktiv gestaltet, denn er ziehe viele Kinder aus der weiteren Umgebung und sogar aus Brandenburg an. Überdies animiere das Thema des Spielplatzes - „Cowboy und Indianer“ - die Kinder dazu, kriegerische Auseinandersetzungen nachzustellen. Zwar sei nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz Kinderlärm in der Regel als sozialadäquat hinzunehmen. Angesichts der Gestaltung und der Größe des Spielplatzes liege hier jedoch ein Ausnahmefall vor.
Aktenzeichen: 10 K 317.11
Quelle: Verwaltungsgericht Berlin - PM vom 30.04.2013
Quelldatum: 07.05.2013
Quelllink: http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/vg/

zurück