Familienrecht | Glossar Familienrecht | Erbrecht | Arbeitsrecht | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
09.02.2014
Grenzüberschreitende Scheidungen: Griechenland tritt EU-Regelung bei
Griechenland wird als 16. EU-Mitgliedstaat an einer verstärkten Zusammenarbeit im Bereich des Scheidungs- und Trennungsrechts teilnehmen. Die EU-Kommission hat dem Beschluss grünes Licht erteilt. Für in Scheidung lebende Ehepaare unterschiedlicher Staatsangehörigkeit gibt es damit mehr Rechtssicherheit.
Um Ehepaaren mit verschiedenen Staatsangehörigkeiten bei einer Scheidung oder Trennung die Wahl der Rechtssysteme zu erleichtern, hatte die EU vor zwei Jahren eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich Ehescheidung und Trennung ohne Eheauflösung beschlossen. Deutschland gehörte damals neben 13 weiteren Mitgliedsländern (Belgien, Bulgarien, Frankreich, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, Österreich, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien und Ungarn) zu den Unterzeichnern. Im November 2012 war auch Litauen der EU-Regelung beigetreten.
Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 27.01.2014
Quelldatum: 27.01.2014
Quelllink: http://ec.europa.eu/deutschland/

zurück